..Also, das mit dem „Klitzekleinen Abenteuer“ kam alles wegen der Oma Traudl.  Die meinte eines Tages: „Immer habt Ihr was zu erzählen Ihr zwei, immer erlebt ihr so verrückte Sachen! Erzählt das doch mal nicht nur mir, sondern auch den anderen…“

 

Naja, und seitdem machen wir das: Wir erzählen von unserer Freundschaft, unseren tiefsten Geheimnissen, von unseren schwindelig machenden Flugabenteuern, von ausgerissenen Pferden, Bienen die Ballett tanzen, richtig großen Streitereien, kleinen Wurzelpurzels, verraten wie man Mücken austrickst - und weil für all das Worte allein gar nicht ausreichen, singen und spielen wir eben dazu,.. und tanzen so doll, daß es uns aus den Schuhen haut!

Unsere Nachbarin Gustl sagt immer, bei uns wundert sie sich über gar nichts mehr.

Wir verstehen nicht ganz wie sie das meint, aber es klingt schön.

Denn wenn wir eines richtig doll borgoll-inniglich lieben, dann sind das Wunder! Große, kleine, mittelkleine, wir finden jeden Tag welche - man könnte fast sagen, wir sind so was wie Wunderfinder!

Scheibe des Kuchens

(meer Infos)

immer dem Appfel nach, wo wir mit den klitzekleinen abenteuern schon so waren!!